Parodontologie – ein Leibwächter der die Zähne verdienen

Parodontologie ist der Zweig der Zahnmedizin, die sich mit der Behandlung vom Zahnfleisch beschäftigt. Es wird geschätzt, dass heute mehr Menschen Probleme mit irgendeiner Form von den Zahnfleischerkrankungen haben und man kann sich nicht mehr auf verschiedene Altersgruppe, die zu verschiedenen Formen der Parodontitis ausgesetzt sind, verlassen.

Die Ursachen der Parodontitis sind, hauptsählich, schlechte Mundhygiene, falsche Ernährung oder das Rauchen, die zur übermäßige Ansammlung von Bakterien in der Mundhöhle führen. Neben den Bakterien, die Zahnfleischprobleme und Schmerzen verursachen, kann auch der Zahnbelag, der sich zwischen den Zähnen und der Zahnfleisch bildet, auf die Zahnfleischsenkung beeinflussen und Entzündungsschmerz des Zahnfleisches verursachen. Der Zahnbelag sollte regelmäßig gereinigt werden, da es zur Mundhygiene gehört.

Fragen Sie den Arzt
  • Die modernsten Methoden

    In der stomatologischen Poliklinik Štimac wird sich das kompetente und erfahrene Personal unter Führung von den Ärzten Maja Jagodić-Štimac und Filip Štimac und mithilfe von den modernsten parodontologischen Behandlungen darüber kümmern, dass Ihrem Problem auf die beste Weise angegangen wird.
  • Qualifizierte Experten

    Parodontologische Therapie ist ein sehr wichtiges Segment im Prozess der Zahnfleischbehandlung und deswegen ist es sehr wichtig, die Experten auszuwählen, die sich um das beste Ergebnis für den Patienten kümmern und dabei die besten Methoden für Zahnfleischbehandlung verwenden werden.

Was sind die Symptome und Folgen von Parodontalerkrankungen?

Es gibt viele Formen der paradontalen Erkrankung, von sehr leichten Fällen von Gingivitis bis zur dauerhafte Entzündung des Zahnfleisches oder Parodontitis. Die Symptome von der Zahnfleischerkrankung sind ein sehr unangenehmes Gefühl, wegen des schmerzhaften Kauens und die Unfähigkeit des Verzehrs bestimmter Lebensmittel, langsame Zurückziehung des Zahnfleisches und zunehmender Enthüllung oder Rötung und Schwellung des Zahnfleisches. Sehr häufiges Symptom der Parodontitis kann ein unangenehmer Geruch, der einfach nicht weggeht, sein, und es auftritt aufgrund eines Überschusses von Bakterien in der Mundhöhle.

Wenn man solche Symptome nicht rechtzeitig zu behandeln beginnt, können die Zahnfleischerkrankungen, schwere Infektionen, die zum Ausfallen der Zähne führen, oder zum Verlust der Knochenstruktur, die Zähne unterstützt, verursacht werden. Heute ist die Parodontitis sehr weit verbreitet und es wird als die häufigste Ursache für den Zahnausfall bei älteren Menschen betrachtet.Aufgrund der sehr schweren und dauerhaften Folgen für solche Probleme ist es notwendig, so schnell wie möglich zu reagieren und Hilfe eines Zahnarztes zu suchen.

Wie wichtig ist die Prävention?

Prävention ist der Schlüssel! Bei Parodontologie ist es sehr wichtig präventiv zu handeln, um die Probleme mit dem Zahnfleisch und Krankheiten wie Parodontitis zu vermeiden.

Die Mundhygiene spielt in diesem Zweig der Zahnmedizin eine sehr wichtige Rolle, und besonders wichtig sind die Mittel für die Pflege der Mundhygiene. Unter diesen Mitteln verstehen wir Zahnbürsten und Zahnpasta, Interdentalbürsten und die Bedeutsamkeit ihrer Anwendung, Zahnseide, Bürstenmethoden und Techniken der Anwendung aller dieser Mittel. Die Zahnseide ist sehr wichtig, weil sie Plaque und Bakterien auf mit der Zahnbürste schwer zugänglichen Flächen entfernt. Neben dem richtigen Zähneputzen, mindestens zwei Mal am Tag, und der Anwendung von Zahnseide, von großer Bedeutung ist auch die Zungenreinigung, weil man damit die abgestorbenen Hautzellen, Bakterien und Speisereste entfernt.

Machen Sie einen Termin

Die Aussagen unserer Patienten

Meine Zahnprobleme manifestierten sich als ich 30 war, und obwohl ich regelmäßig zum Zahnarzt gegangen bin, war mein Zahnfleisch mit der Zeit in immer schlechterem Zustand, und ich begann mich immer mehr zurückzuziehen. Der Hauptgrund, warum ich die Zahnklinik Štimac besucht habe, war die Zahnfleischrückbildung. Ich war mir bewusst, dass ich meine Zähne verlieren könnte, was für mich nicht in die Frage kam. Ich besuchte Dr. Štimac, die mir sagte, dass ich in der Anfangsphase der Parodontose sei und dass wir mit einer parodontalen Therapie beginnen werden, um die Krankheit zu verlangsamen. Die Therapie ist nicht sehr angenehm, aber sie ist effektiv, weil die Parodontose langsamer fortschreitet. Ich besuche die Poliklinik Štimac regelmäßig und halte die Parodontose unter Kontrolle, was auch mein Ziel war. Vielen Dank an alle Mitarbeiter der Poliklinik für ihre Freundlichkeit und Kompetenz!

M.V.

Wie behandelt man Parodontitis? t

In letzter Zeit hat Parodontologie größten Fortschritt erlebt. Bisher haben wir Parodontitis als eine unheilbare Krankheit des Zahnfleisches betrachtet und die Tatsache des Zahnverlusts akzeptiert.
Allerdings mit neuen Behandlungsmethoden haben wir bemerkenswerte Ergebnisse erzielt: die Zähne sind stabiler, und das Zahnfleisch wird gesünder.
Nach dem Grad der Zahnfleischerkrankung werden Sie unsere Zahnärzte beraten und Ihnen sagen, welche Behandlungsarten für Ihre aktuelle Situation angemessen wären. Parodontalerkrankung wird normalerweise mit parodontaler Therapie, die entsprechend dem Erkrankungsgrad bestimmt wird, behandelt. Man kann Kürettage in der Art verwenden, dass man mit speziellen Lanzetten in die parodontalen Taschen hineingeht und eine Kürettage (Auskratzung) der Plaque um die Zahnwurzel herum durchführt.
Wenn man die Symptome bemerkt und mit der Behandlung rechtzeitig beginnt, sind die Ergebnisse in der Regel sehr positiv.

In letzter Zeit hat Parodontologie größten Fortschritt erlebt. Bisher haben wir Parodontitis als eine unheilbare Krankheit des Zahnfleisches betrachtet und die Tatsache des Zahnverlusts akzeptiert.
Allerdings mit neuen Behandlungsmethoden haben wir bemerkenswerte Ergebnisse erzielt: die Zähne sind stabiler, und das Zahnfleisch wird gesünder.
Nach dem Grad der Zahnfleischerkrankung werden Sie unsere Zahnärzte beraten und Ihnen sagen, welche Behandlungsarten für Ihre aktuelle Situation angemessen wären. Parodontalerkrankung wird normalerweise mit parodontaler Therapie, die entsprechend dem Erkrankungsgrad bestimmt wird, behandelt. Man kann Kürettage in der Art verwenden, dass man mit speziellen Lanzetten in die parodontalen Taschen hineingeht und eine Kürettage (Auskratzung) der Plaque um die Zahnwurzel herum durchführt.
Wenn man die Symptome bemerkt und mit der Behandlung rechtzeitig beginnt, sind die Ergebnisse in der Regel sehr positiv.

In letzter Zeit hat Parodontologie größten Fortschritt erlebt. Bisher haben wir Parodontitis als eine unheilbare Krankheit des Zahnfleisches betrachtet und die Tatsache des Zahnverlusts akzeptiert.
Allerdings mit neuen Behandlungsmethoden haben wir bemerkenswerte Ergebnisse erzielt: die Zähne sind stabiler, und das Zahnfleisch wird gesünder.
Nach dem Grad der Zahnfleischerkrankung werden Sie unsere Zahnärzte beraten und Ihnen sagen, welche Behandlungsarten für Ihre aktuelle Situation angemessen wären. Parodontalerkrankung wird normalerweise mit parodontaler Therapie, die entsprechend dem Erkrankungsgrad bestimmt wird, behandelt. Man kann Kürettage in der Art verwenden, dass man mit speziellen Lanzetten in die parodontalen Taschen hineingeht und eine Kürettage (Auskratzung) der Plaque um die Zahnwurzel herum durchführt.
Wenn man die Symptome bemerkt und mit der Behandlung rechtzeitig beginnt, sind die Ergebnisse in der Regel sehr positiv.

In letzter Zeit hat Parodontologie größten Fortschritt erlebt. Bisher haben wir Parodontitis als eine unheilbare Krankheit des Zahnfleisches betrachtet und die Tatsache des Zahnverlusts akzeptiert.
Allerdings mit neuen Behandlungsmethoden haben wir bemerkenswerte Ergebnisse erzielt: die Zähne sind stabiler, und das Zahnfleisch wird gesünder.
Nach dem Grad der Zahnfleischerkrankung werden Sie unsere Zahnärzte beraten und Ihnen sagen, welche Behandlungsarten für Ihre aktuelle Situation angemessen wären. Parodontalerkrankung wird normalerweise mit parodontaler Therapie, die entsprechend dem Erkrankungsgrad bestimmt wird, behandelt. Man kann Kürettage in der Art verwenden, dass man mit speziellen Lanzetten in die parodontalen Taschen hineingeht und eine Kürettage (Auskratzung) der Plaque um die Zahnwurzel herum durchführt.
Wenn man die Symptome bemerkt und mit der Behandlung rechtzeitig beginnt, sind die Ergebnisse in der Regel sehr positiv.

Die Behandlung von Zahnfleischrückgang oder Zahnfleischlächeln (Gummy Smile) t

Wenn das Zahnfleisch oder die Gingiva die natürliche Zahnkrone (den sichtbaren Teil des Zahnes) übersteigt, ist es möglich, überschüssiges Zahnfleisch chirurgisch oder mit einem Laser zu entfernen. Das gleiche gilt für Zahnfleischlächeln (Gummy Smile), wo es ebenfalls möglich ist, chirurgisch oder mit einem Laser das Zahnfleisch aufzuheben und Schalen auf die Zähne zu setzen, um den Zahn zu prolongieren und dadurch eine bessere visuelle Proportion von Zähnen und Zahnfleisch zu bekommen. Die chirurgische oder Laser Gingivektomie wird vor allem aus ästhetischen Gründen durchgeführt, und die begleitende Behandlung ist die ästhetische Einsetzung der Zahnschalen.

Wenn das Zahnfleisch oder die Gingiva die natürliche Zahnkrone (den sichtbaren Teil des Zahnes) übersteigt, ist es möglich, überschüssiges Zahnfleisch chirurgisch oder mit einem Laser zu entfernen. Das gleiche gilt für Zahnfleischlächeln (Gummy Smile), wo es ebenfalls möglich ist, chirurgisch oder mit einem Laser das Zahnfleisch aufzuheben und Schalen auf die Zähne zu setzen, um den Zahn zu prolongieren und dadurch eine bessere visuelle Proportion von Zähnen und Zahnfleisch zu bekommen. Die chirurgische oder Laser Gingivektomie wird vor allem aus ästhetischen Gründen durchgeführt, und die begleitende Behandlung ist die ästhetische Einsetzung der Zahnschalen.

Wenn das Zahnfleisch oder die Gingiva die natürliche Zahnkrone (den sichtbaren Teil des Zahnes) übersteigt, ist es möglich, überschüssiges Zahnfleisch chirurgisch oder mit einem Laser zu entfernen. Das gleiche gilt für Zahnfleischlächeln (Gummy Smile), wo es ebenfalls möglich ist, chirurgisch oder mit einem Laser das Zahnfleisch aufzuheben und Schalen auf die Zähne zu setzen, um den Zahn zu prolongieren und dadurch eine bessere visuelle Proportion von Zähnen und Zahnfleisch zu bekommen. Die chirurgische oder Laser Gingivektomie wird vor allem aus ästhetischen Gründen durchgeführt, und die begleitende Behandlung ist die ästhetische Einsetzung der Zahnschalen.

Wenn das Zahnfleisch oder die Gingiva die natürliche Zahnkrone (den sichtbaren Teil des Zahnes) übersteigt, ist es möglich, überschüssiges Zahnfleisch chirurgisch oder mit einem Laser zu entfernen. Das gleiche gilt für Zahnfleischlächeln (Gummy Smile), wo es ebenfalls möglich ist, chirurgisch oder mit einem Laser das Zahnfleisch aufzuheben und Schalen auf die Zähne zu setzen, um den Zahn zu prolongieren und dadurch eine bessere visuelle Proportion von Zähnen und Zahnfleisch zu bekommen. Die chirurgische oder Laser Gingivektomie wird vor allem aus ästhetischen Gründen durchgeführt, und die begleitende Behandlung ist die ästhetische Einsetzung der Zahnschalen.

Wie oft brauche ich zur parodontalen Therapie zu kommen? t

Die parodontale Therapie wird nach Kiefer Quadrant durchgeführt und daher sind eigentlich 4 Zahnarztbesuche erforderlich. Dennoch ist es möglich, zwei Quadranten pro Besuch zu behandeln. Es ist sehr wichtig zu erwähnen, dass die parodontale Therapie die Parodontitis nicht stoppt, sondern verlangsamt und ist von entscheidender Bedeutung bei der Verlangsamung der Krankheit. Ein sehr hohes Niveau der Mundhygiene ist ebenfalls sehr wichtig, um die Ansammlung der Bakterien in den Bereichen um den Zahn zu minimieren. Regelmäßige Zahnarztbesuche werden auch empfohlen, sodass der Zustand des Patienten und der Fortschritt der Krankheit kontrolliert werden können.

Die parodontale Therapie wird nach Kiefer Quadrant durchgeführt und daher sind eigentlich 4 Zahnarztbesuche erforderlich. Dennoch ist es möglich, zwei Quadranten pro Besuch zu behandeln. Es ist sehr wichtig zu erwähnen, dass die parodontale Therapie die Parodontitis nicht stoppt, sondern verlangsamt und ist von entscheidender Bedeutung bei der Verlangsamung der Krankheit. Ein sehr hohes Niveau der Mundhygiene ist ebenfalls sehr wichtig, um die Ansammlung der Bakterien in den Bereichen um den Zahn zu minimieren. Regelmäßige Zahnarztbesuche werden auch empfohlen, sodass der Zustand des Patienten und der Fortschritt der Krankheit kontrolliert werden können.

Die parodontale Therapie wird nach Kiefer Quadrant durchgeführt und daher sind eigentlich 4 Zahnarztbesuche erforderlich. Dennoch ist es möglich, zwei Quadranten pro Besuch zu behandeln. Es ist sehr wichtig zu erwähnen, dass die parodontale Therapie die Parodontitis nicht stoppt, sondern verlangsamt und ist von entscheidender Bedeutung bei der Verlangsamung der Krankheit. Ein sehr hohes Niveau der Mundhygiene ist ebenfalls sehr wichtig, um die Ansammlung der Bakterien in den Bereichen um den Zahn zu minimieren. Regelmäßige Zahnarztbesuche werden auch empfohlen, sodass der Zustand des Patienten und der Fortschritt der Krankheit kontrolliert werden können.

Die parodontale Therapie wird nach Kiefer Quadrant durchgeführt und daher sind eigentlich 4 Zahnarztbesuche erforderlich. Dennoch ist es möglich, zwei Quadranten pro Besuch zu behandeln. Es ist sehr wichtig zu erwähnen, dass die parodontale Therapie die Parodontitis nicht stoppt, sondern verlangsamt und ist von entscheidender Bedeutung bei der Verlangsamung der Krankheit. Ein sehr hohes Niveau der Mundhygiene ist ebenfalls sehr wichtig, um die Ansammlung der Bakterien in den Bereichen um den Zahn zu minimieren. Regelmäßige Zahnarztbesuche werden auch empfohlen, sodass der Zustand des Patienten und der Fortschritt der Krankheit kontrolliert werden können.

Was wenn ich nicht rechtzeitig mit der Behandlung der Parodontitis anfange? t

Wenn Parodontitis nicht rechtzeitig behandelt wird, werden die Zähne schließlich locker (wackelig), der Knochen zieht sich zurück und all dies führt schließlich zum Verlust der Zähne, was für jede Person ein großer Schock ist.

Wenn Parodontitis nicht rechtzeitig behandelt wird, werden die Zähne schließlich locker (wackelig), der Knochen zieht sich zurück und all dies führt schließlich zum Verlust der Zähne, was für jede Person ein großer Schock ist.

Wenn Parodontitis nicht rechtzeitig behandelt wird, werden die Zähne schließlich locker (wackelig), der Knochen zieht sich zurück und all dies führt schließlich zum Verlust der Zähne, was für jede Person ein großer Schock ist.

Wenn Parodontitis nicht rechtzeitig behandelt wird, werden die Zähne schließlich locker (wackelig), der Knochen zieht sich zurück und all dies führt schließlich zum Verlust der Zähne, was für jede Person ein großer Schock ist.

Können Implantate im Falle von Parodontitis eingebaut werden? t

Wenn der Patient wegen Parodontitis einen Zahn oder Zähne verloren hat, eine Lösung ist der Einbau von Implantaten, um den Krankheitsfortschritt und Zahnfleischrückbildung zu verhindern.
In dem Fall, wo der Knochen schon stark zurückgezogen ist, gibt es eine Möglichkeit des Einbaus von künstlichem Knochen, womit der vorhandene Knochen verknöchert und für den eigentlichen Einbau von Zahnimplantaten vorbereitet wird.

Wenn der Patient wegen Parodontitis einen Zahn oder Zähne verloren hat, eine Lösung ist der Einbau von Implantaten, um den Krankheitsfortschritt und Zahnfleischrückbildung zu verhindern.
In dem Fall, wo der Knochen schon stark zurückgezogen ist, gibt es eine Möglichkeit des Einbaus von künstlichem Knochen, womit der vorhandene Knochen verknöchert und für den eigentlichen Einbau von Zahnimplantaten vorbereitet wird.

Wenn der Patient wegen Parodontitis einen Zahn oder Zähne verloren hat, eine Lösung ist der Einbau von Implantaten, um den Krankheitsfortschritt und Zahnfleischrückbildung zu verhindern.
In dem Fall, wo der Knochen schon stark zurückgezogen ist, gibt es eine Möglichkeit des Einbaus von künstlichem Knochen, womit der vorhandene Knochen verknöchert und für den eigentlichen Einbau von Zahnimplantaten vorbereitet wird.

Wenn der Patient wegen Parodontitis einen Zahn oder Zähne verloren hat, eine Lösung ist der Einbau von Implantaten, um den Krankheitsfortschritt und Zahnfleischrückbildung zu verhindern.
In dem Fall, wo der Knochen schon stark zurückgezogen ist, gibt es eine Möglichkeit des Einbaus von künstlichem Knochen, womit der vorhandene Knochen verknöchert und für den eigentlichen Einbau von Zahnimplantaten vorbereitet wird.

Ist es möglich, eine feste Zahnbrücke bei Parodontitis anzufertigen? t

In der Phase, wenn die Parodontitis fortgeschritten hat und die Zahnlockerung sichtbar ist, können die Zähne mit einer festen Zahnbrücke, die die Zähne verbindet, befestigt werden. Somit sind sie nicht mehr locker und das erleichtert dem Patienten die täglichen Funktionen, wie Kauen.

In der Phase, wenn die Parodontitis fortgeschritten hat und die Zahnlockerung sichtbar ist, können die Zähne mit einer festen Zahnbrücke, die die Zähne verbindet, befestigt werden. Somit sind sie nicht mehr locker und das erleichtert dem Patienten die täglichen Funktionen, wie Kauen.

In der Phase, wenn die Parodontitis fortgeschritten hat und die Zahnlockerung sichtbar ist, können die Zähne mit einer festen Zahnbrücke, die die Zähne verbindet, befestigt werden. Somit sind sie nicht mehr locker und das erleichtert dem Patienten die täglichen Funktionen, wie Kauen.

In der Phase, wenn die Parodontitis fortgeschritten hat und die Zahnlockerung sichtbar ist, können die Zähne mit einer festen Zahnbrücke, die die Zähne verbindet, befestigt werden. Somit sind sie nicht mehr locker und das erleichtert dem Patienten die täglichen Funktionen, wie Kauen.

Sie interessieren sich für mehr? Senden Sie uns eine Anfrage.

  • Für die Zurückziehung der Einverständnis und der Zustimmung mit unseren Bedingungen, wenden Sie sich an uns unter info@drstimac.com oder ändern Sie Ihre Einstellungen hier.


  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.